Jetzt Neu: Linux-Tool-Kompass

Mit diesen Tools ...

• ... sind Sie 100%ig vor Schadsoftware wie Trojaner, Hacker und Bot-Netze geschützt.

• ... müssen Sie nie mehr Angst vor Datenverlust und Datenspionage haben.

• ... können Sie komfortabel und schnell im Internet surfen und trotzdem Ihre Privatsphäre genießen.

• ... haben Sie Ihr Linux-System perfekt im Griff - dank professioneller System- und Fehleranalyse.

• ... werden Sie Ihren Linux-PC selbst für Spezial-Aufgaben wappnen und hochindividuell konfigurieren.

• ... haben Sie keine Treiber- und Kompatibilitäts-Probleme mehr.

• ... nutzen Sie kommerzielle Windows-Software auch problemlos unter Linux.

• ... genießen Sie uneingeschränktes Multimedia-Vergnügen und organisieren Ihre Büroverwaltung noch effektiver.

Liebe Leserin, lieber Leser,

unter den meisten Linux-Distributionen sind die wichtigsten Programme für Standardaufgaben bereits vorinstalliert.

Wenn Sie darüber hinaus noch mehr Funktionen wünschen oder Programme für speziellere Aufgaben benötigen, bieten sowohl die Paketquellen der jeweiligen Linux-Distribution als auch das Internet eine schier unendliche Vielfalt an OpenSource-Anwendungen, aus denen Sie als Linux-Nutzer frei verfügen können.

Foto: Reiner Becker

Reiner Backer – Linux-Experte und Autor vom Linux-Tool-Kompass

Doch welche Tools und Programme sind wirklich gut und lohnen, installiert zu werden?

Denn so groß die Auswahl an potentiellen Möglichkeiten auch sein mag, so ist die tatsächliche Qualität der angebotenen Software nicht selten eher mäßig.

Ich habe mich für Sie daher extra durch das unübersichtliche „Dickicht“ an freier Software gekämpft und unzählige Linux-Programme aus den wichtigsten Aufgabengebieten für Sie auf Herz und Nieren geprüft sowie umfangreich auf Funktion und Nutzen getestet.

Meine Testsieger aus den wichtigsten Anwendungsbereichen stelle ich Ihnen in diesem Ratgeber vor.

Ihre Vorteile:

• Alle meine Top-Tools lassen sich bequem mit dem Software-Center bzw. Paketmanager Ihrer Linux-Distribution installieren oder es wird Ihnen die Original-Bezugsquelle angegeben, über die Sie die passende Installations-Datei finden.

!

• Fast alle Testsieger sind mit einer deutschsprachigen Benutzerführung ausgestattet.

!

• Sie bekommen zu vielen der vorgestellten Anwendungen gleich die passende Schritt-für-Schritt-Anleitung zum effektiven Sofort-Einsatz und wertvolle Insider-Tipps.

!

Linux-Tool-Kompass JETZT kennenlernen und ab sofort nur noch  Top-Tools nutzen!

Herzlichst,

Signatur
Reiner Backer – Linux-Experte und
Autor von Linux-Tool-Kompass

5 ausgewählte Top-Tools
aus dem Linux-Tool-Kompass –

Die nachfolgenden Beispiele zeigen Ihnen einen kleinen Ausschnitt aus der Vielfalt des neuen Linux-Tool-Kompass.

Viele weitere effiziente Linux-Programme stehen auf 132 Seiten bereit, Ihr Linux-System zu optimieren.

Mit ausgewählte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Experten-Tipps!

Tool 1:

Effektiver Schutz vor Trojanern, Rootkits, Spyware & Co. dank Firestarter.
 

Tool 2:

Geben Sie einem Daten-Crash mit GSmartControl keine Chance!
 

Tool 3:

PlayOnLinux als Alternative zu Wine – Windows-Programme ganz einfach unter Ubuntu nutzen
 

Tool 4:

Mit der eMount-Verschlüsselung werden Ihre vertraulichen Daten unantastbar.
 

Tool 5:

Super Grub2 Disk – Ihr Notfallplan bei defektem Boot-Menü.
Ausgabe Linux-Tool-Kompass


Zum Inhaltsverzeichnis

Tool 1:

Effektiver Schutz vor Trojanern, Rootkits, Spyware & Co. dank Firestarter.

In Zeiten, in denen PCs permanent online sind, steigt die Gefahr, dass sich auf Ihrem Computer heimlich ein Trojaner einnistet.

Dann kann es leicht passieren, dass Ihr System unfreiwillig zur SPAM-Schleuder mutiert oder gemeinsam mit anderen gekaperten Rechnern zum Angriff auf die Internet-Server erpresster Firmen bläst.

Neben einem Image-Verlust, den Sie durch das Hausieren von E-Mails mit Ihrer Absender-Adresse riskieren, können Angriffe die über Ihr System auf Server zielen, auch schnell die Staatsanwaltschaft alarmieren.

Um PC und Heimnetzwerk wirkungsvoll vor derartigen Angriffen aus dem Netz zu schützen, ist für Ihr Linux-System daher eine gute Firewall wie Firestarter unverzichtbar.

Schützen Sie Ihr System mit dem Tool Firestarter vor Internet-Angriffen

Firestarter überwacht die Verbindung zwischen dem Internet und Ihrem PC und beschränkt den Datenverkehr nur auf zugelassene Ports die Türen vom und zum Internet. Unbefugte Zugriffe aus dem Netz werden hingegen geblockt und protokolliert.

Trojaner haben dadurch keine Chance mehr, heimlich Ihr System zu infiltrieren!

Profi-Tipps aus dem Linux-Tool-Kompass

1. Nach dem ersten Start von Firestarter erscheint ein Assistent. Dieser Assistent wird Ihnen beim Einrichten einer Firewall auf Ihrem Ubuntu-System behilflich sein. Dabei werden Ihnen einige Fragen zur Netzwerkkonfiguration gestellt, damit die Firewall an das System angepasst werden kann. Falls Sie sich bei der Antwort auf eine Frage unsicher sind, belassen Sie es bei den Voreinstellungen. Diese werden vom Assistenten automatisch ermittelt und ausgewählt.

2. Unter Erkannte Geräte wird die Schnittstelle ausgewählt, über die Sie eine Verbindung ins Internet herstellen. Wenn Sie einen Router einsetzen, müssen Sie die Netzwerkkarte angeben, also beispielsweise eth0. Aktivieren Sie die Option Starten der Firewall beim Herauswählen, um die Firewall beim Herstellen einer Internet-Verbindung zu starten. So wird die Firewall nur aktiviert, wenn Sie diese wirklich benötigen, beispielsweise beim Start des Internet-Browsers Firefox. Aktivieren Sie zusätzlich die Option IP-Adresse wird über DHCP zugewiesen, da im Normalfall die IP-Adresse vom Internet-Provider dynamisch zugewiesen wird. Dynamisch bedeutet, dass Sie immer eine wechselnde IP-Adresse zum Zugriff auf das Internet zugewiesen bekommen. Wenn Sie einen Internet-Server betreiben und damit eine feste IP-Adresse besitzen, aktivieren Sie die Option natürlich nicht.

Ausgabe Linux-Tool-Kompass

Wenn Sie die guten Linux-Tools bevorzugen, ist der neue Ratgeber Linux-Tool-Kompass genau das Richtige für Sie!

Auf 132 Seiten zeigt Ihnen dieser einzigartige Linux-Ratgeber welche Tools wirklich empfehlenswert sind.

JA, ich will einen 100% sicheren PC und mir den Linux-Tool-Kompass sichern!

Mit den Top-Tools aus den Bereichen:

•

Sicherheit

•

Systemanalyse

•

Internet

•

Grafik

•

Multimedia

•

Office

...inklusive Kurz-Anleitungen und Experten-Tipps – erweitern Sie Ihr Linux-System mit den besten Tools und Programmen.

Kein stundenlanges Ausprobieren und keine ergebnislosen Internet-Recherchen mehr nach dem passenden Programm!

Der Linux-Tool-Kompass hat was Sie brauchen. Die besten Linux-Tools und Programme  - aufbereitet mit dem Blick für das Wesentliche!

Fordern Sie den Linux-Tool-Kompass am besten sofort an und geben Sie sich nicht länger mit minderwertigen OpenSource-Anwendungen zufrieden!

Linux-Tool-Kompass HIER sichern!

Zum Inhaltsverzeichnis

Tool 2:

Geben Sie einem Daten-Crash mit GSmartControl keine Chance!

Fällt Ihre Festplatte plötzlich aus, gehen meist unwiderruflich Daten verloren. Regelmäßige Backups sind hier das Mittel der Wahl. Aber zumindest die nach der letzten Sicherung neu hinzugekommenen Daten sind nach einem Festplattencrash häufig für immer verloren. Genau damit dieser Fall nicht eintritt, haben die Hersteller mit S.M.A.R.T. ein Frühwarnsystem entwickelt, das Sie mit dem Tool GSmartControl auswerten können.

Schützen Sie sich effektiv vor dem Ausfall Ihrer Festplatte

S.M.A.R.T. ist ein Industriestandard, der in Festplatten integriert ist. Es ermöglicht mit einem Tool wie GSmartControl das permanente Überwachen wichtiger Parameter und warnt Sie günstigstenfalls schon lange vor einem drohenden Festplattenschaden.

Profi-Tipp

Dazu rät Ihnen der Linux-Tool-Kompass:

Wählen Sie das Register Attributes aus, um die S.M.A.R.T.-Attribute anzuzeigen. Um den Zustand einer Festplatte beurteilen zu können, sind nicht alle aufgelisteten Attribute gleichermaßen aussagekräftig. In der Auflistung der Attribute sollten Sie deshalb die Spalte mit der Bezeichnung Type beachten:

• Der Eintrag pre-failure in der Type-Spalte kennzeichnet relevante Attribute, die der Hersteller unmittelbar als Indikatoren für einen drohenden Festplattenausfall in naher Zukunft einstuft. Die als old age gekennzeichneten Einträge enthalten zwar ebenfalls wichtige Betriebsdaten, weisen aber nicht unmittelbar auf einen drohenden Festplattenschaden hin

• Die Spalte Updated gibt Auskunft darüber, wie häufig die Festplatte ein S.M.A.R.T.-Attribut aktualisiert bzw. protokolliert. Der Eintrag lautet entweder continuously, also fortlaufend während des laufenden Betriebs, oder on offline data. Letzteres bedeutet, dass die zugehörigen Attribute regelmäßig alle paar Stunden aktualisiert werden, wenn zuvor längere Zeit keine Festplattenzugriffe mehr erfolgt sind

• Norm-ed value ist der aktuelle Parameterwert, Worst der bisher schlechteste gemessener Wert und Threshold der Grenzwert. Zu beachten ist, dass das Unterschreiten der Grenzwerte eine Gefahr darstellt, nicht das Überschreiten.

• Jeder Wert wird zuerst als Raw value gespeichert. Dieser wird dann zum besseren Verständnis auf einer Werteskala von 0 bis 200 einsortiert. Unter Failed, wird protokoliert, ob der Test jemals fehlgeschlagen ist.

Entdecken Sie die besten Linux-Tools und -Programme!

Linux-Tool-Kompass - Ihr Wegweiser zu den besten Programmen für jede Aufgabe macht`s möglich.

+ die besten Linux-Tools und Programme

+ sofort umsetzbare Kurz-Anleitungen

+ praxisorientierte Experten-Tipps

+ Original-Bezugsquellen

Am besten gleich anfordern!

Linux-Tool-Kompass HIER sichern!

Ausgabe Linux-Tool-Kompass

Zum Inhaltsverzeichnis

Tool 3:

PlayOnLinux als Alternative zu Wine – Windows-Programme ganz einfach unter Linux nutzen.

PlayOnLinux ist eines der besten Programme, mit denen Sie viele Ihrer liebgewonnenen Windows-Programme und vor allem -PC-Spiele auch weiterhin unter Linux nutzen können. Es basiert auf Wine, ist jedoch wesentlich wenig komplex und daher einfacher zu bedienen.

Kommerzielle Windows-Software und Spiele können mit PlayOnLinux weiter nutzen

Profi-Tipps aus dem Linux-Tool-Kompass

1. Beim ersten Start des Tools wird der Konfigurations-Assistent aktiviert, der unter anderem fehlende Schriftarten von Windows installiert. Klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren. Klicken Sie im linken Bereich auf die gewünschte Kategorie. Wählen Sie im rechten Fensterteil das zu installierende Programm aus. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Klick auf Anwenden. Halten Sie die Original- Software bereit und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

2. Sollte beim Start eine Fehlermeldung über ein fehlendes Tool glxinfo erscheinen, lösen Sie das Problem wie folgt: Starten Sie ein Terminal und geben Sie den folgenden Befehl ein: sudo apt-get install mesa-utils. Enter-Taste

Entdecken Sie die ausgesuchten Tools und Programme aus dem neuen Ratgeber Linux-Tool-Kompass – Ihr Wegweiser zu den besten Programmen für jede Aufgabe

• Enthält nur Tools und Programme die wirklich gut sind und lohnen installiert zu werden!

• Alle Top-Tools lassen sich bequem mit dem Software-Center bzw. Paketmanager Ihrer Linux-Distribution installieren.

• Fast alle Linux-Tools und Programme sind mit einer deutschsprachigen Benutzerführung ausgestattet.

• Sie bekommen zu vielen der vorgestellten Anwendungen gleich eine deutsche Kurzanleitung und wertvolle Insider-Tipps und Nutzungs-Hinweise dazu.

• Natürlich erfahren Sie auch die Original-Bezugsquellen der Tools.

Ausgabe Linux-Tool-Kompass

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit! Fordern Sie diesen einzigartigen Tool-Ratgeber für Linux an!

JETZT zuschlagen!


Zum Inhaltsverzeichnis

Tool 4:

Mit der eMount-Verschlüsselung werden Ihre vertraulichen Daten unantastbar.

Daten sind mittlerweile nicht mehr an einen Computer gebunden, sondern dank Notebooks und USB-Sticks mobil. Damit steigt aber auch die Gefahr, dass sich unbefugte Dritte Zugriff zu Ihren privaten Daten verschaffen können. Daher ist es grundsätzlich empfehlenswert, ein gutes Tool zur Hand zu haben, mit d

Mit dem professionellen Verschlüsselungs-Tool eMount können Sie auf zwei Arten Daten verschlüsseln:

• Partitionen: Hier können Sie Sie eine komplette Partition oder auch eine ganze Festplatte verschlüsseln.

• Container: Hier legen Sie einen sogenannten Container an, der von außen gesehen wie ein ganz normaler Ordner aussieht. Der Container beinhaltet allerdings ein

eMount – kleines Verschlüsselungs-Programm mit großer Wirkung

Profi-Tipp

Der Linux-Tool-Kompass zeigt Ihnen, wie´s geht:

1. Nach erfolgreicher Installation können Sie das Programm über die Dash-Startseite aktivieren: Geben Sie dazu den Text emount in das Suchen-Feld ein und klicken Sie auf den Eintrag eMount (super user).

2. Den Container für die zu schützenden Daten richten Sie wie folgt ein: Geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie auf File – New – Encrypted Disk Image.

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Browse und wählen Sie den Ordner aus, wo der Container gespeichert werden soll.

4. Vergeben Sie einen Namen für den Container und klicken Sie auf Speichern.

5. Unter Volume Size geben Sie den benötigten Speicherplatz für den Container an. Belassen Sie es im Normalfall beim Dateisystem ext3.

6. Wählen Sie unter File System das Dateisystem fat16 aus, wenn Sie auch von einem Windows-Rechner im Netz auf den Container zugreifen möchten.

7. Aktivieren Sie die Option Use Password to Secure Volume und klicken Sie auf Create.

8. Vergeben Sie Ihr Passwort für den Zugriff auf den Container und klicken Sie OK.

9. Bestätigen Sie abschließend Ihr Passwort und klicken Sie erneut OK, um den Container anzulegen.

10. Geben Sie dann nochmal das Passwort ein, um den Container in das Dateisystem einzuhängen. Jetzt können Sie Daten in den angelegten Ordner (Container) transferieren und darin bearbeiten.

Linux-Tool-Kompass – Ihr Wegweiser zu den
besten Programmen für jede Aufgabe

Ausgabe Linux-Tool-Kompass   

Lassen Sie sich überraschen, wie einfach der effiziente Einsatz von ausgesuchten Linux-Tools und Programmen sein kann.

• Auch Linux-PCs sind nicht automatisch 100%ig vor Schadsoftware geschützt. Mit welchen Anti-Viren- und Spyware-Programmen machen Sie Ihr System ab sofort zum absoluten Hochsicherheitstrakt?

• Welche Linux-Tools sind zu empfehlen, wenn Sie Ihr System noch individueller einstellen, optimieren und analysieren wollen?

• Mit welchen kostenlosen Anwendungen müssen Sie nie mehr Angst vor Datenverlust und -spionage haben?

• Mit welchen Linux-Tools können Sie noch schneller sowie komfortabler surfen und gleichzeitig Ihre Privatsphäre bewahren?

• Mit welchen ausgereiften Linux-Anwendungen können Sie Ihren digitalen „Schreibtisch“ ab sofort NOCH besser organisieren?

• Welche Linux-Grafikprogramme sind die Besten für Bildbearbeitung und Layoutgestaltung?

Diese Fragen müssen Sie sich ab sofort NICHT mehr stellen – den der Linux-Tool-Kompass ist die Antwort darauf:

Fordern Sie den Linux-Tool-Kompass am besten sofort an und profitieren Sie von auf Herz und Nieren geprüften Linux-Anwendungen.

Linux-Tool-Kompass HIER anfordern!


Zum Inhaltsverzeichnis

Tool 5:

Super Grub2 Disk – Ihr Notfallplan bei defektem Boot-Menü.

Schnell ist es passiert: Wenn Sie neben Linux noch parallel Windows auf Ihrer Festplatte installieren, überschreibt Windows den Boot-Manager Ihres Linux-Systems. Nach dem nächsten Start können Sie plötzlich nur noch Windows starten.

Manchmal überschreiben aber auch andere Linux-Distributionen den Boot-Manager oder beschädigen den Master Boot Record (MBR) – zwar selten, aber es kommt vor. Wenn dieser defekt ist, erhalten Sie die Meldung „Keine aktive Partition gefunden“ angezeigt und es geht erst mal gar nichts mehr.

Für solche Fälle sollten Sie die Super Grub2 Disk griffbereit in Ihrer Nähe haben.

Mit dieser Rettungs-CD reparieren Sie den Master Boot Record und binden das nachträglich installierte System zur Auswahl in den Boot-Manager ein. Super Grub2 Disk unterstützt dabei Windows und Linux-Systeme gleichermaßen.

Mit der SuperGrub2Disk reparieren Sie Ihr Boot-Menü im Handumdrehen

Profi-Tipp

Linux-Tool-Kompass zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen müssen:

1. Legen Sie die Super Grub2 Disk in das Laufwerk ein und starten Sie Ihr System darüber.

2. Nach dem Start wählen Sie mit den Pfeiltasten den Eintrag Detect any GRUB2 installation (even if mbr overwritten) und drücken die Taste „Enter“. Diese Funktion findet die GRUB2-Konfigurationsdateien auch dann, wenn der MBR überschrieben wurde.

3. Bestätigen Sie anschließend die Auswahl Load boot/grub/core.img mit einem Klick auf „Enter“.

4. Entfernen Sie anschließend die CD und starten Sie das System neu.


Extra-Tipp aus dem Linux-Tool-Kompass:

Nach der Reparatur des MBR sollte der Boot-Manager repariert sein und eine Auswahl der vorhandenen Systeme anzeigen. Sollte jetzt einfach nur Ihr Linux starten, ohne das ein Boot-Manager erscheint, können Sie diesen auch manuell einrichten. Um den Boot- Manager in einem Terminal neu einzurichten, geben Sie die beiden Befehle ein: sudo grub-install/dev/sda „Enter“ und sudo update-grub „Enter“. Starten Sie anschließend das System neu. Danach sollte der Boot-Manager korrekt angezeigt werden.

Ausgabe Linux-Tool-Kompass

Effektive Linux-Tools mit großer Wirkung erwarten Sie!

Zögern Sie nicht – fordern Sie den Ratgeber Linux-Tool-Kompass jetzt sofort an.

Linux-Tool-Kompass einfach aufschlagen – Programm installieren – mit der passenden Anleitung Top-Tools sofort einsetzen und Vorteile genießen:

» 100%iger Schutz vor Schadsoftware

» Bye, bye zu Datenverlust und Datenspionage

» Internet - mit Komfort UND Privatsphäre

» System- und Fehleranalyse wie die Profis

» Tools für jede Spezial-Aufgaben

» Linux-Konfiguration – hochindividuell & einfach

» Treiber- und Kompatibilitäts-Probleme adé

» Kommerzielle Windows-Software weiterhin nutzen

» Fotos, Videos, Musik & Co. – Multimedia-Erlebnis vom Feinsten

» Büroverwaltung einfach & unkompliziert

 

Lassen Sie sich dieses kompakte Know-how zu den besten Linux-Tools und Programmen nicht entgehen und bestellen Sie jetzt gleich den Ratgeber „Linux-Tool-Kompass – Ihr Wegweiser zu den besten Programmen für jede Aufgabe“ für nur 29,95 Euro zzgl. 3,50 Euro Porto und Versand.

Widerrufsrecht

Sie bestellen ohne Risiko! Nach Erhalt der Lieferung haben Sie 14 Tage Zeit, den Ratgeber zu prüfen. Wenn Sie es innerhalb von 14 Tagen an uns zurückschicken, ist die Angelegenheit für Sie erledigt. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an die VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Straße 2-4, 53095 Bonn.

Um den Ratgeber „Linux-Tool-Kompass – Ihr Wegweiser zu den besten Programmen für jede Aufgabe“ zu bestellen, füllen Sie das folgende Formular vollständig aus und klicken auf die Schaltfläche Linux-Tool-Kompass JETZT kaufen! Wir schicken Ihnen den Ratgeber dann umgehend per Post zu.

Informationen zum Datenschutz

Die Daten, die Sie in das Formular auf dieser Seite eingeben, werden zur Abwicklung Ihrer Bestellung und zur weiteren Verwaltung Ihres Werk-Abonnements dauerhaft in elektronischen Datenbanken gespeichert. Bei Fragen zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten wenden Sie sich bitte an die unten genannte Verlagsanschrift.

Der Fachverlag für Computerwissen ist ein Verlagsbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG • Theodor-Heuss-Str. 2-4 • 53095 Bonn • Sitz: Bonn • USt.-ID: DE 812639372 • AG Bonn, HRB 8165 • Vorstand: Helmut Graf

Copyright © 1993 – 2012 Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Alle Rechte vorbehalten.

 

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen
rlx1327
 

Informationen zum Datenschutz

Die Daten, die Sie in das Formular auf dieser Seite eingeben, werden zur Abwicklung Ihrer Bestellung und zur weiteren Verwaltung Ihres Werk-Abonnements dauerhaft in elektronischen Datenbanken gespeichert. Bei Fragen zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten wenden Sie sich bitte an die unten genannte Verlagsanschrift.

Der Fachverlag für Computerwissen ist ein Verlagsbereich der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG • Theodor-Heuss-Str. 2-4 • 53095 Bonn • Sitz: Bonn • USt.-ID: DE 812639372 • AG Bonn, HRB 8165 • Vorstand: Helmut Graf

Copyright © 1993 – 2012 Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Alle Rechte vorbehalten.